RUS EMMELS bezwingt Tabellennachbarn aus GOE nach hartumkämpften Spiel mit 2-0

An diesem Ostermontagnachmittag empfing die RUS Emmels in einem Nachholspiel den Tabellennachbarn aus Goé. Es sollte das erwartet schwere Spiel werden, nachdem man bereits im Hinspiel nur mit sehr viel Dusel ein 1-1 Unentschieden erreicht hatte. Die Gäste bestimmten in der ersten Halbzeit denn auch weitestgehend das Spielgeschehen, doch eine gute Portion Unvermögen und ein glänzend aufgelegter Marco Krickel vereitelten einen Gegentreffer. Unsere Mannschaft machte es da bedeutend besser, denn die erste Torchance führte auch gleich zum Führungstreffer. Yannick Kalbusch hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und flankte in die Mitte, wo Stefan Schmitz mit einer sehenswerten Direktabnahme zum vielumjubelten 1-0 ins Schwarze traf. Fast wäre letzterem nur fünf Minuten später auch noch der Treffer zum 2-0 geglückt, doch diesmal lenkte der Gästekeeper seinen Distanzschuss bravourös zur Ecke. Goé hatte in der Folge wie bereits beschrieben ein deutliches Übergewicht, konnte jedoch aus seiner Überlegenheit aus obenerwähnten Gründen kein Kapital schlagen. So ging es mit einer für unsere Farben eher schmeichelhaften 1-0 Führung in die Halbzeitpause. Die Gäste begannen die zweite Spielhäfte genauso stürmisch wie sie die erste beendet hatten und in der 51. Spielminute bedurfte es erneut einer Glanzparade von Marco Krickel, um den Ausgleichstreffer zu vereiteln. In der Folge gelang es unserer Elf jedoch, die Spielanteile ausgeglichener zu gestalten und über schnell vorgetragene Konter immer wieder für Gefahr vor dem Gästetor zu sorgen. Der in der Halbzeit eingewechselte Sacha Hennen, Zico und Pascal Otten versäumten es dabei aber mehrfach, mit einem zweiten Treffer für die Vorentscheidung zu sorgen. Die Gäste setzten in der letzten Viertelstunde alles auf eine Karte und scheiterten in der 80. Spielminute zum wiederholten Male an einem alles überragenden Marco Krickel, als dieser einen Kopfball in allerletzter Sekunde mit den Fingerspitzen über die Latte lenken konnte. In der 86. Spielminute dann nochmals Riesenglück für unsere Mannschaft, als ein Gästespieler im Anschluss an einen Eckball zum Kopfball kam, Yannick Kalbusch seinem diesmal geschlagenen Torhüter jedoch zu Hilfe kam und die Lederkugel praktisch auf der Torlinie wegdrosch. Es dauerte schliesslich bis zur 90. Spielminute, ehe das allgemeine Zittern endlich ein Ende hatte. Nach einem blitzschnell vorgetragenen Konter gelangte der Ball über Sacha Hennen zu Kevin Gangolf, der dem Gästeschlussmann mit einem geschickten Heber das Nachsehen gab und den Ball zum frenetisch gefeierten 2-0 in die gegnerischen Maschen versenkte. Dies war denn auch gleichzeitig der Endstand in dieser hart umkämpften Begegnung. Ein Dreier, der unserer Elf ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft.

Unsere Jugendmannschaften spielten an diesem Wochenende wie folgt : - U17 B1 : RUS - Amel 0-2