RUS EMMELS siegt nach einem mitreissenden Spitzenspiel in SOURBRODT verdientermassen mit 2-3

An diesem Sonntagnachmittag trafen mit Sourbrodt und der RUS Emmels die beiden Tabellenersten der 4. Provinzklasse D im direkten Vergleich aufeinander. Unsere Mannschaft begann dabei äusserst konzentriert und hatte in der 10. Minute Riesenpech, als ein Verteidiger Sourbrodt’s einen Freistoss von Sébastien Pirotte mit dem Kopf an den eigenen Pfosten verlängerte. Die RUS liess sich davon aber nicht beirren und bestimmte in dieser Anfangsphase eindeutig das Spielgeschehen. Logische Folge war in der 15. Spielminute die frühe Führung zum 0-1, als Vincent Mayon dem gegnerischen Schlussmann mit einem plazierten Schuss von der Strafraumgrenze aus keine Abwehrchance liess. Erst nach diesem Gegentreffer fanden die Gastgeber ins Spiel und hatten ihrerseits in der 20. und 25. Minute zwei Grosschancen, die jedoch beide von Raphaël Campione vergeben wurden. In der 35. Minute brannte es dann wiederum lichterloh auf der Gegenseite, als der Ball über Aliou Diallo und Sébastien Pirotte zu Sacha Hennen gelangte, der aus kürzester Entfernung am rechten Torpfosten vorbeizielte. Nur fünf Minuten später setzte erneut Sacha Hennen energisch nach, jagte einem Verteidiger der Hausherren den Ball an der Strafraumgrenze ab und passte sogleich zu Vincent Mayon, der sich nicht zweimal bitten liess und die Lederkugel eiskalt zur 0-2 Halbzeitführung für die RUS in die Maschen versenkte. Sourbrodt kam mit neuem Schwung aus der Kabine und hatte gleich in der 46. Minute die Riesenchance zum Anschlusstreffer, als ein Stürmer der Schwarz-Gelben im Anschluss an einen Freistoss freistehend zum Kopfball kam, den Ball aber aus nächster Distanz über den Emmelser Kasten drosch. Die Gastgeber hatten jetzt Oberwasser, konnten sich aber vorerst keine nennenswerten Torgelegenheiten erspielen. Dazu bedurfte es dann eines Geschenkes des Unparteiischen, der in 55. Spielminute nach einem ganz normalen Zweikampf im Strafraum zum Entsetzen unseres Teams auf den Elfmeterpunkt zeigte. Sourbrodt liess sich diese Chance nicht entgehen und verkürzte durch seinen Kapitän auf 1-2. Nur fünf Minuten später dann auch Strafstoss auf der anderen Seite, als Aliou Diallo nach einem unwiderstehlichen Solo von den Beinen geholt wurde, Sébastien Pirotte den fälligen Elfmeter aber am gegnerischen Kasten vorbeischoss. Die RUS bekam in dieser Phase wieder mehr Griff auf die Begegnung und hätte das Spiel in den folgenden Minuten definitiv zu ihren Gunsten entscheiden müssen, doch zweimal Vincent Mayon und einmal Sacha Hennen vergaben beste Torchancen. Und so kam es, wie es kommen musste. In der 80. Spielminute erhielten die Gastgeber einen indiskutablen Freistoss zugesprochen, den Jean-François Coppola ins rechte obere Eck des Emmelser Kastens zirkelte (2-2). Unsere Elf steckte diesen Treffer aber überraschend gut weg und hatte in der 84. Minute eine weitere Riesenchance, als Vincent Mayon aus aussichtsreicher Position ganz knapp am linken Pfosten des Sourbrodter Gehäuses vorbeizielte. Als sich alle mit diesem aus Emmelser Sicht eher unglücklichen Unentschieden abgefunden zu haben schienen, kam der Ball in der Nachspielzeit erneut zu Vincent Mayon, der seinen Gegenspieler geschickt aussteigen liess und die Lederkugel zum nicht mehr für möglich gehaltenen und dementsprechend stürmisch gefeierten 2-3 Siegtreffer für die RUS ins lange Eck schlenzte. Alles in allem ein hochverdienter Sieg für unsere Mannen, die sich das Leben aber ob der vergebenen Grosschancen unnötig selbst schwer gemacht haben.

Unsere Jugendmannschaften spielten an diesem Wochenende wie folgt : - Junioren A : Rocherath - KFC Olympia Recht 0-1 - U19 (B3) : RUS Emmels - Lambermont 2-3 - U16 (A2) : RUS Emmels - Seraing At. 0-4 - Kadetten 7 : Stavelot - KFC Olympia Recht 2-2 - U13 (B3) : RUS Emmels - Sart 3-3